#1

News: Film-Kompaktkamera aus Aluminium von Fuji

in News & Fakten 09.11.2006 00:47
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Den Beitrag kopiere ich doch ganz frech aus einem anderen Forum mal eben hier rein.

Fujifilm Japan präsentiert erneut eine neue Kameraentwicklung auf dem Analogmarkt! Der Originalwortlaut der Pressemitteilung vom 30.10.06 (http://www.fujifilm.co.jp/corporate/news...e/ffnr0052.html):

"Ab dem 01.12.06 wird von Fuji Film Imaging die "KLASSE W" verkauft, eine Film-Kompaktkamera aus Aluminium, die mit einem dem Objektiv einer Spiegelreflexkamera vergleichbaren Objektiv ausgestattet ist. Die im Jahre 2001 von Fuji eingeführte KLASSE war mit dem hochwertigen FUJINON F2.6 EBC ausgestattet und wurde extensiv von Amateurfotografen wie auch Profis genutzt.

Die jetzt eingeführte "KLASSE W" ist eine 35mm-Kompaktkamera, die in den Grundzügen gegenüber der KLASSE verbessert wurde. Die Kamera wird mit dem 28mm 1:2.8 Super EBC Fujinon ausgestattet, das über einen hohen Kontrast sowie einer durchgehend exzellenten Schärfe vom Bildzentrum bis zu den Bildrändern verfügt. Mit einem Laser wurde dem Objektiv ein Multilayercoating gegeben, daß auch unter schlechten Bedingungen wie Gegenlicht Bilder von hervorragender Bildqualität produziert.
Des weiteren ist die KLASSE W eine Kamera, die durch eine sehr schnelle Verschlußzeit bei voller Blendenöffnung (1/500 s) sowie der Anzeige der gewählten Verschlußzeit im Sucher als auch der Möglichkeit der Belichtungskorrektur für Zufriedenheit auch bei Profianwendern sorgt.
Das Äußere der Kamera ist in einem für eine Filmkamera typischen schlichten, klassischen Design gehalten. Es gibt keine komplizierten Bedienelemente, durch die zentral angebrachten Knöpfe fällt das Handling der Kamera leicht.
Zusätzlich zur KLASSE W wird ab dem kommenden Frühling noch die KLASSE S eingeführt werden, die mit einem 38mm 1:2.8 Objektiv ausgestattet ist, die Konstruktion/Forschung dafür sind zur Zeit noch am laufen."

Die Kamera wird 95000 Yen kosten, umgerechnet also ca. 700 Euro. Separat werden ein Softcase für 4000 Yen (ca. 30 Euro) und eine Objektivkappe für 3500 Yen (ca. 25 Euro) angeboten.



Technische Daten der Kamera:

Negativgröße: 24mm x 36mm
Objektiv: Super EBC Fujinon 1:2.8 28mm (6 Elemente in 5 Gruppen)
Fokussierung: passiver Autofokus (0.3 bis unendlich), AF-Lock, Möglichkeit der manuellen Fokussierung in 16 Schritten, Warnung bei zu kurzer Distanz
Sucher: 0.35fache Vergrößerung, 85% des tatsächlichen Bildes sichtbar
Sucheranzeigen: MF-Modus, Belichtungskorrektur, Verwacklungshinweis, Blitzanzeige, Verschlußzeit
Verschluß: elektrischer AE-Programm-Shutter (Programmautomatik, Zeitautomatik)
Verschlußzeiten: B, 1/2 - 1/500 s (bei voller Blendenöffnung von 2.8) bis 1/1000 bei Blende 16
Belichtungsmessung: externe IC-Messung, Messbereich: EV4 - EV16 bei ISO 100
Aufnahmemodi: Programmautomatik, Zeitautomatik
Belichtungskorrektur: +/- 2.0EV in 0.5EV-Schritten
automatische Belichtungsorrektur-Aufnahmereihen (AEB): +/- 0.5EV oder wahlweise +/- 1.0EV, entweder 3 oder 2 Bilder hintereinander
Empfindlichkeitsbereich: ISO 25 bis ISO 3200 in 1/3-Schritten, DX-Kodierung oder manuelle Einstellung
Blitz: eingebauter Automatikblitz, Leitzahl 9
Blitzmodi: Automatik, Blitzunterdrückung, Blitzerzwingung, Anti-Rotaugen-Blitz, Night-View-Blitz (Langzeitsynchronisation), Nachtportrait (Langzeitsynchronisation)
Selbstauslöser: elektrisch, wahlweise 10 oder 2 Sekunden
LED-Anzeige (mit Hintergrundbeleuchtung): Bilderzähler, Blende (bei Programm-AE), Distanz, Belichtungskorrektur, Blitzmodus, AEB-Einstellung, MF, B, Selbstauslöser, Filmempfindlichkeit, Datum, Batteriestatus
Batterien: eine Litiumbatterie vom Typ CR2
sonstiges: Date-Imprint-Funktion, Stativanschluß, Kabelauslöseranschluß, Ansteckmöglichkeit der seperat erhältlichen speziellen Objektivkappe
Abmessungen: 123mm x 63.5mm x 38.5mm
Gewicht: 270 Gramm (ohne Batterie)



Roland

Angefügte Bilder:
fuji_kompakt.jpg


nach oben springen

#2

RE: News: Film-Kompaktkamera aus Aluminium von Fuji

in News & Fakten 09.11.2006 00:56
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Uiuiui, die sieht aber fein aus. Bin begeistert, dass Firmen tatsächlich noch Neues entwickeln.

Ich hoffe nur, am Preis tut sich noch was, 700 € sind in Zeiten, wo es um die konventionelle Fotografie nicht überragend steht (bzw. wo konventionelle Fotografen gewohnt sind, auf dem Gebrauchtmarkt ein Schnäppchen nach dem nächsten zu schlagen ), ein Haufen Mäuse.


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#3

RE: News: Film-Kompaktkamera aus Aluminium von Fuji

in News & Fakten 09.11.2006 00:57
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo,

das Zeitalter des Autofocus war mir ja schon immer etwas suspekt...

Was ist ein "passiver Autofocus"?

Swingende Grüße

Henning



nach oben springen

#4

RE: News: Film-Kompaktkamera aus Aluminium von Fuji

in News & Fakten 09.11.2006 01:09
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Angesichts dieses Ausstattungsmerkmals "Sucher: 0.35fache Vergrößerung" ist das wohl weniger eine Kamera zum fotografieren als für's Renomee.

Gruß
Jochen



nach oben springen

#5

RE: News: Film-Kompaktkamera aus Aluminium von Fuji

in News & Fakten 09.11.2006 03:16
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Hallo Henning,

beim passiven Autofokus wird auf einen bestimmten Idealkontrast gemessen und demnach die Fokussierung eingestellt. Ein aktiver Autofokus schickt einen Messstrahl voraus und berechnet aus der Zeitdifferenz des Abschickens und der Reflexion die Entfernung. Gab es alles schon in den späten 70ern und frühen 80ern, damals wurde in Alexander Borells Kolumne in ColorFoto noch heftig darüber gegrübelt, welches System denn nun vorzuziehen sei.

Niko



In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#6

RE: News: Film-Kompaktkamera aus Aluminium von Fuji

in News & Fakten 13.11.2006 10:37
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge
Leider kann ich in dem Fuji-Link nix entziffern, ausser lauter Fragezeichen....

Die stellen sich bei mir aber auch ein wenn ich den weiteren Artikel aus dem "anderen Forum" lese.
Da gibt's irgendwie sehr viel seltsames...

Mit einem Laser wurde dem Objektiv ein Multilayercoating gegeben, daß auch unter schlechten Bedingungen wie Gegenlicht Bilder von hervorragender Bildqualität produziert.
Was ist denn das fuer eine komische Formulierung?

sehr schnelle Verschlußzeit bei voller Blendenöffnung (1/500 s)
1/500stel soll fuer eine moderne Kamera schnell sein?
und was soll das mit der (vollen) Blendenoeffnung zu tun haben?

durch die zentral angebrachten Knöpfe fällt das Handling der Kamera leicht.
das macht doch keinen Sinn. wie zentral angebracht? alle am Objektiv? Komische Formulierung wieder.

Zusätzlich zur KLASSE W wird ab dem kommenden Frühling noch die KLASSE S eingeführt werden, die mit einem 38mm 1:2.8 Objektiv ausgestattet ist, die Konstruktion/Forschung dafür sind zur Zeit noch am laufen."
wegen 10mm Brennweite beim festen Fixfokus-Objektiv muessen die grossartig forschen?

Möglichkeit der manuellen Fokussierung in 16 Schritten
Ich soll in Rasterschritten fokussieren muessen? Ich bitte Euch :-(

Belichtungsmessung: externe IC-Messung
Was soll denn das sein??????

Leute, ich hoer" jetzt auf und lasse Euch auch noch was.
Ich fuehl' mich hier verarscht

Wenn ich mich irren sollte - wo kann ich meine Bestellung und mein Gebot fuer den ersten Ruecklaeufer abgeben ??

Viele Gruesse
Holger

"Blende 8 und - zur rechten Zeit am rechten Ort sein"


zuletzt bearbeitet 13.11.2006 10:39 | nach oben springen

#7

RE: News: Film-Kompaktkamera aus Aluminium von Fuji

in News & Fakten 13.11.2006 13:12
von rfshootist
Erst mal vielen Dank für's übersetzen !
Schöne Kamera, schön teuer auch. Ungefähr doppelt so teuer wie sie sein müsste, um mich nervös zu machen, obwohl ich diese kleinen Dinger liebe.
85% Sucherfeld ist mir effektiv zu wenig, der Sucher sieht auch von vorne recht klein aus.
Ich benutze für diesen Zweck ein Ricoh R35 mit einem sehr guten 4/30 Objektiv, die mal für Schulen entwickelt wurde.
Drei manuelle Blenden, manueller Fokus, Hotshoe, trägt 2 verschieden Filtergrössen (Adapter), Gegenlichtblende dabei, Stativgewinde diverse manuelle Korekturen f. Blitz und Belichtung und eine Einstellung, die den Film nicht kpl in die Patrone zieht (!!), 2 normale AA Batterien. Alles Plastik, aber stabil, 90 € im Dreierpack bei Brenner. Da bin ich, glaube ich , besser bedient. 700 Euro ist sehr viel Geld, und sei sie noch so hübsch.

Vg

Bertram


A la recherche du temps perdu


zuletzt bearbeitet 13.11.2006 13:13 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de